In 10 Jahren Arbeit als Schriftstudio haben wir 1.500.000+ Zeichen gezeichnet. Testen Sie TypeType-Schriften!

Wir haben einen digitalen Schriftkatalog! Das Stöbern in unseren Schriften ist jetzt noch bequemer. PDF-Katalog der TypeType-Schriften

Nutzen Sie das Schriften-Abo! Die gesamte Schriftbibliothek mit über 75 Schriften ist immer griffbereit. Mehr erfahren

SchriftstudioBlogSerif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Gehen Sie auf die Websites Ihrer drei Lieblingsmarken und versuchen Sie herauszufinden, welche Emotionen sie wecken. Ob Kleidung oder Schuhe, Autos oder Elektronik, Kosmetik oder Accessoires – jedes Unternehmen hat ein Geheimnis: Es möchte ein Teil Ihres Lebens werden. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Die Emotionen, die diese Dinge auslösen, der Lebensstil, mit dem sie assoziiert werden, sind ein wesentlicher Bestandteil der Markenbildung. 

Wenn Sie die Website eines Unternehmens zum ersten Mal öffnen, kennen Sie dessen Geschichte, Produktqualität und Preise noch nicht. Sie sehen die Informationen, hatten aber noch keine Zeit, sie zu lesen. Dennoch sind bereits Assoziationen entstanden, und der Grund dafür ist die Schrift, die von der Marke verwendet wird. 

Warum die Wahl der richtigen Schrift wichtig ist 

Die Schrift ist die Stimme der Marke. Wie bei der Stimme vermitteln Worte Informationen, Emotionen werden aber erst durch die Genauigkeit und Intonation des Sprechers oder – im Falle der Schrift – durch das Schriftbild ausgelöst. 

Menschen lernen, ihre Stimme professionell einzusetzen, um auf andere den richtigen Eindruck zu machen und deren Wahrnehmung des Gesagten zu beeinflussen, Marken nutzen dafür Schriften. Ob billig oder teuer, modern oder klassisch, umweltfreundlich oder technologisch – die Schrift vermittelt es. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Die Wahl der richtigen Schrift trägt dazu bei, ein interessiertes Publikum zu gewinnen, bevor es die Produkte des Unternehmens kennen lernt. Wenn Sie jedoch die falsche Schriftart wählen, können Sie widersprüchliche Emotionen hervorrufen, die nicht zu einer Bindung an die Marke führen. 

Es ist, als ob eine Person versucht, selbstbewusst über sich oder ihre Leistungen zu sprechen, aber man fühlt sich verwirrt, als ob man getäuscht wird. Vielleicht verrät sie sich, wenn ihre Stimme zittert oder ihre Intonation unpassend ist. 

Damit eine Schrift die gewünschten Assoziationen vermittelt und mit der Positionierung der Marke harmoniert, ist es wichtig, der Wahl der richtigen Schrift die nötige Aufmerksamkeit zu schenken. 

Die interessantesten Fakten über Serifenschriften

Die zeitgenössische Typografie bietet Designern eine große Auswahl an Schriften, die sich jedoch alle in einige grundlegende Kategorien einteilen lassen. Die beliebtesten sind Serifen- und Sans-Serif-Schriften – sie werden von den meisten modernen Marken verwendet, auch von den größten. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Es ist recht einfach, Serifenschriften zu erkennen – das sind Schriften, bei denen die Buchstaben Serifen haben. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Serif ist eine große Kategorie von Schriften, die wiederum in Unterkategorien unterteilt ist. Grundsätzlich gibt es vier Arten von Serifenschriften: Old-Style, Transitional, New-Style und Slab Serifs. Sie unterscheiden sich durch die Form der Serifen, den Kontrast und die Neigung der Ovale. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Mehr über Schriften erfahren Sie in Robert Bringhursts Elements of Typographic Style. Eine modernere und übersichtlichere Klassifizierung von Schriften finden Sie in Letter Fountain von Taschen. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Wann sollte man sich für eine Serifenschrift entscheiden?

Mit Sicherheit kann man sagen, dass die Druckindustrie das größte Anwendungsgebiet für Serifenschriften ist. Die meisten Bücher und Zeitschriften, Broschüren und Plakate werden in Serifenschriften gesetzt. Serifenschriften ziehen die Blicke auf sich und können elegant und anmutig wirken, weshalb sie häufig von Künstlern, aber auch von Veranstaltern von Ausstellungen und Filmfestivals verwendet werden. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Serifenschriften können sehr vielseitig sein. Bei der Auswahl einer Serifenschrift sollte man jedoch sorgfältig analysieren, welche Emotionen die Schrift hervorruft. 

Es ist zu beachten, dass Serifenschriften oft als große Familien produziert werden, d.h. mehrere Stile und sogar Kategorien sind in einer Schrift enthalten. Meistens gibt es in einer Schrift eine Display-Serif mit einem expressiveren Charakter und eine Text-Serif mit neutraleren Eigenschaften. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Eine Display-Serif eignet sich für Überschriften oder große Beschriftungen, da ihr Charakter besser lesbar ist und dekorative Elemente besser zur Geltung kommen. Eine Text-Serif wird zusammen mit einer Display-Serif verwendet, um große Textfelder zu setzen, da eine solche Schrift eine gute Lesbarkeit und einen neutraleren Charakter hat. Je nach Größe der Schrift kann es weitere Unterfamilien geben. Die TT Livret von TypeType hat beispielsweise drei Unterfamilien: Display, Text und Untertitel. Durch die Erweiterung der Unterfamilien ermöglichen die Studios die Verwendung einer Schrift für verschiedene Aufgaben. 

Was eine Serifenschrift über eine Marke aussagen kann 

Serifenschriften werden häufiger von Marken gewählt, deren Grundsätze auf dem Respekt vor Tradition und Geschichte beruhen. Serifenschriften vermitteln eher den Eindruck einer klassischen und ruhigen Marke, können aber auch Status und Eleganz signalisieren. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Traditionelle Medien, High-Fashion-Magazine und Luxusmarken verwenden häufig Serifenschriften. Sie sind ideal für Unternehmen, die stolz darauf sind, ihre Marke über Jahre hinweg zu pflegen und weiterzuentwickeln, die Qualität zu verbessern und gleichzeitig die Grundprinzipien beizubehalten. Serifen vermitteln ein Gefühl von Zuverlässigkeit und Sicherheit und können daher im Bankwesen oder im medizinischen Bereich eingesetzt werden. 

Beispiele für Serifenschriften 

Um die mit Serifen verbundenen Assoziationen besser zu verstehen, werfen wir einen Blick auf bekannte Marken, die sich für Serifenschriften entschieden haben. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede
Tiffany&Co, Vogue, The New York Times 

Das Wichtigste über serifenlose Schriften 

Serifenlose Schriften sind in vielerlei Hinsicht das genaue Gegenteil von Serifenschriften. Während eine Serifenschrift leicht an ihren Serifen zu erkennen ist, sind serifenlose Schriften leicht an ihrem Fehlen zu erkennen. Sie sind prägnante Schriften mit einem breiten Anwendungsspektrum. Sie können sicher sein, dass die meisten Websites, die Sie besuchen, serifenlose Schriften verwenden. Außerdem ersetzen globale Marken bei einem Rebranding ihre alten Schriften eher durch serifenlose Schriften. 

Serifenlose Schriften wirken einfach und aufgeräumt, weshalb sie in der Typografie als Universalschrift gelten. Wie bei den Serifenschriften gibt es auch bei den Groteskschriften Unterkategorien. Dazu gehören die Antiqua-, die Neogrotesk-, die Humanismus- und die Geometrischen Serifenlosen. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Wie Serifenschriften können auch Sans Serif-Schriften in großen Schriftfamilien produziert werden, die Anzeige- und Textschriften umfassen. Oft werden die Familien nach der Veröffentlichung der Schrift erweitert und um neue Unterfamilien ergänzt. TT Norms® und TT Commons™, zwei der meistverkauften Schriften von TypeType, wurden beispielsweise bereits mehrfach erweitert. Neben Text- und Display-Fonts wurden die Familien um Condensed- und Expanded-Versionen und sogar um Monospaced-Fonts erweitert. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Wann sollte man sich für eine serifenlose Schrift entscheiden? 

Serifenlose Schriften können aufgrund ihrer Neutralität und Prägnanz fast überall eingesetzt werden. Websites, elektronische Kataloge, Präsentationen und mobile Anwendungen werden häufig mit Sans Serif-Schriften gestaltet. Man findet sie auch auf Schildern von Geschäften und Restaurants, in Drucksachen und im Verpackungsdesign

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Natürlich sind serifenlose Schriften die Favoriten der meisten modernen Designer. 

Was eine serifenlose Schrift über eine Marke aussagen kann

Modernität, Leichtigkeit, Trendbewusstsein und Offenheit für Neues – das ist es, was die meisten Menschen lesen, wenn sie eine serifenlose Schrift auf der Website ihrer Lieblingsmarke sehen. 

Bei der Entwicklung serifenloser Schriften lehnen Schriftgestalter die Verwendung von Serifen ab, und Marken, die sich für serifenlose Schriften entscheiden, bauen zusätzliche Mauern in der Kommunikation mit ihrem Publikum ab. Marken, die sich für serifenlose Schriften entscheiden, wollen ihren Kunden näher sein und sich harmonisch in deren Leben integrieren.

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Technologischer Fortschritt und Experimentierfreude, die Ablehnung unnötiger Konventionen, die Freude am Augenblick – das sind die Botschaften, mit denen serifenlose Schriften auch zur Markenpositionierung beitragen. 

Serifenlose Design-Beispiele 

Lernen Sie serifenlose Schriften besser kennen, indem Sie einen Blick auf die Beispiele werfen, in denen serifenlose Schriften in zeitgenössischem Design verwendet werden. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede
Chanel, Apple, Google

Die wichtigsten Unterschiede zwischen Serifen- und Sans Serif-Schriften 

Der offensichtlichste Unterschied zwischen Serifen- und Sans Serif-Schriften sind die Serifen. Sie sind ein Muss für Serifenschriften und dürfen bei Groteskschriften nicht vorhanden sein. Aber dieser Unterschied allein reicht nicht aus, um zu verstehen, in welchem Bereich Sie nach einer Schrift für Ihr Projekt suchen sollten. 

Die visuellen Unterschiede zwischen diesen Schriften lassen sich auch ohne den Fokus auf die Serifen erkennen. Serifenlose Schriften wirken prägnanter und klarer, auch durch den geringen Kontrast in der Schriftstärke. Bei Serifenschriften können sich die dünnsten von den dicksten Stellen stark unterscheiden, was besonders bei Display-Serifen auffällt. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Auch der Kontrast zwischen Groß- und Kleinbuchstaben ist unterschiedlich. Bei serifenlosen Schriften ist er minimal, wodurch der gedruckte Text neutral wirkt, während der Kontrast bei Serifen sehr viel höher sein kann. Moderne Serifenschriften können jedoch auch kontrastarm sein. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Auch die Assoziationen, die Serifenschriften und serifenlose Schriften hervorrufen, sind unterschiedlich. Serifenschriften werden häufiger als klassisch, raffiniert oder streng beschrieben, während serifenlose Schriften als minimalistisch, einfach und ordentlich gelten. 

Wie man eine Schrift auswählt 

Um eine Schrift zu finden, die die Werte Ihrer Marke widerspiegelt, müssen Sie definieren, was Sie Ihrem Publikum vermitteln wollen. Angesichts der Vielfalt moderner Typografie kann die Auswahl überraschend sein. Immer mehr Schriftenstudios veröffentlichen neutrale Serifenschriften oder serifenlose Schriften mit ausgeprägtem Charakter. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, welche Schrift für ein Projekt geeignet sein könnte, sollte man Beispiele anderer Unternehmen studieren und auf die Assoziationen achten, die eine Schrift weckt. Für moderne, junge Marken, die ökologische und technologische Aspekte betonen, könnte beispielsweise eine serifenlose Schrift mit ihren prägnanten Eigenschaften besser geeignet sein. Eine Serifenschrift passt zu Unternehmen, die ihre lange Geschichte und Tradition betonen oder ein Gefühl von Zuverlässigkeit und Stabilität vermitteln wollen. 

Gleichzeitige Verwendung von Serifen- und Sans-Serif-Schriften

Manchmal haben Designer bei der Auswahl einer Schrift die Idee, mehrere Schriften gleichzeitig zu verwenden, von denen eine eine Serifenlose und eine andere Serifenschrift sein könnte. In der Praxis kommt diese Wahl nur selten vor, vor allem wenn die Schriften unterschiedliche Eigenschaften haben. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Am sichersten ist es, eine Serifenschrift und eine Serifenlose aus demselben Font zu verwenden, da diese Schriften als Schriftpaar erstellt werden. Im TypeType-Katalog können Sie zum Beispiel die TT Norms® Serif wählen, die als Teil der großen TT Norms®-Familie entwickelt wurde und eine geometrische Serife mit neutralem Charakter ist. 

Stereotypen über Serifenschriften und serifenlose Schriften 

„Eine serifenlose Schrift ist eine langweilige Schrift, die mit langweiligen Büroanwendungen in Verbindung gebracht wird, und eine Serifenschrift kann nicht modern sein und lässt die Marke alt aussehen“ – so lauten die Stereotypen, die auch heute noch vorherrschen. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Schriftdesigner arbeiten jedoch hart daran, mit diesen Mythen aufzuräumen, und bringen moderne, schöne Serifenschriften und elegante Serifenlose heraus, die sich flexibel gestalten lassen. Das Wichtigste ist, aus der Vielzahl der Schriften die eine zu finden, die perfekt zur Marke passt. 

Die finale Auswahl

Die Typografie entwickelt sich ständig weiter und erfreut die Designer mit einer riesigen Anzahl von Schriften, die veröffentlicht werden. Manchmal ist es das Schwierigste, sich in dieser Fülle zurechtzufinden und die richtige Wahl zu treffen. 

Wir hoffen, dass dieser Artikel zu einem Leitfaden wird, der die Suche nach einer Schrift übersichtlicher und spannender macht. 

Serif vs. Sans Serif: Schriftartunterschiede

Neueste Publikationen

Die 15 besten Outline-Schriften, die von Designern im Jahr 2024 verwendet werden

Die 15 besten Outline-Schriften, die von Designern im Jahr 2024 verwendet werden

Outline-Schriften sind ein hervorragendes Mittel, um einem Design Abwechslung zu verleihen und es attraktiv und plakativ zu gestalten. Wie sehen sie aus? Wo werden sie verwendet? Zu welchen Schriftstilen passen sie?
Wir haben all diese Fragen in diesem Artikel behandelt und eine Auswahl der besten Outline-Schriften für verschiedene Projekte getroffen.

Mehr erfahren
10 Best Fonts for Poster Designs

10 Best Fonts for Poster Designs

Poster design is a vast creative playground for working with typography. How do you choose poster fonts correctly without compromising your idea? What kinds of different fonts for posters exist, and how can you find yours? Learn in this article!

Mehr erfahren
UniversiTTy: Lektion 8. Gestaltung grundlegender lateinischer Schriftzeichen. Großbuchstaben

UniversiTTy: Lektion 8. Gestaltung grundlegender lateinischer Schriftzeichen. Großbuchstaben

Willkommen zur Lektion 8 unserer „UniversiTTy“-Serie! Beim letzten Mal haben wir uns mit dem optischen Ausgleich, der Höhe von Groß- und Kleinbuchstaben und dem Konzept des Kontrasts beschäftigt. In diesem Artikel werden wir uns schließlich speziell mit der Gestaltung von Glyphen beschäftigen.

Mehr erfahren

Mehr erfahren

Wachsen und teilen: Eine neue Schriftart für das G8-Festival

Wachsen und teilen: Eine neue Schriftart für das G8-Festival

Das Festival der Kreativwirtschaft G8 hat seine visuelle Identität für das Jahr 2022 vorgestellt. Die Assoziationen, die einem sofort in den Sinn kommen, sind die Einheit von Natur und Mensch, Zellteilung und Organik.The «grow and divide» principle was guiding the creation of the corporate visual identity created by a large team. The font design studio TypeType is one of the participants in the creative process of making the font and logo.

Mehr erfahren
Erweiterung der TT Hoves Pro Familie

Erweiterung der TT Hoves Pro Familie

TT Hoves is the youngest font in the collection of universal geometric sans serifs. It forms a functional trio with TT Norms® and TT Commons™, yet has its own recognizable character.
TT Hoves ist die jüngste Schrift in der Kollektion der universellen geometrischen serifenlosen Schriften. Sie bildet ein funktionales Trio mit TT Norms und TT Commons™, hat aber dennoch einen eigenen, erkennbaren Charakter.

Mehr erfahren
Erstellung einer modernen Serifenschrift TT Livret

Erstellung einer modernen Serifenschrift TT Livret

Es kommt manchmal vor, dass eine neue Schrift auf dem Papier eine relativ einfache und schnelle Aufgabe zu sein scheint, aber im Laufe der Arbeit wird sie zu einem der größten Projekte der letzten Jahre. In der heutigen Geschichte geht es um eine solche Schriftart.

Mehr erfahren